Digital

HTML5 offiziell fertiggestellt

16. November 2014

Standard trotz Uneinigkeit …

Seit Ende Oktober 2014 empfiehlt das World Wide Web Consortium (W3C) offiziell die Verwendung von HTML5. Somit ist die Spezifikation nun offiziell vollständig und verabschiedet.


Etwa fünfzehn Jahre nach der Veröffentlichung von HTML4.01 im Dezember 1999 wird dieser bis dato bestehende HTML-Standard nun offiziell von HTML5 abgelöst. Was bedeutet das? Dem Benutzer werden die Änderungen nur bedingt auffallen. Einerseits arbeiten viele Websites bereits mit einigen HTML5-Elementen, die von den gängigen Browsern unterstützt werden. Andererseits sind die Änderungen im Vordergrund meist gar nicht sichtbar. Denn hauptsächlich vereinfacht HTML5 das Leben für Programmierer und Web-Entwickler. Sicherheitslücken des alten Standards wurden geschlossen, häufig genutzte Elemente, wie Audio-, Video- und Canvas-Elemente oder Vektorgrafiken sind nun mittels HTML-Befehlen umsetzbar und müssen nicht mehr über Umwege entwickelt und eingebunden werden. Auch die Kompatibilität der verschiedenen Browser wird maßgeblich verbessert.
Gerade hinsichtlich des mobilen Webs ist der HTML5-Standard unabdingbar, da proprietäre Lösungen wie Flash von vielen mobilen Endgeräten nicht unterstützt werden.


Das W3C ist ein Zusammenschluss verschiedener Unternehmen, die seit Beginn des World Wide Web danach streben, einen einheitlichen Standard zu entwickeln, der eine Kompatibilität zwischen verschiedenen Browserherstellern und Endgeräten gewährleisten soll.


Erste Ansätze von HTML5 entwickelte im Jahr 2004 ein weiterer Zusammenschluss verschiedener Unternehmen namens Web Hypertext Applications Technology Working Group (WHATWG). Die Ziele von W3C und WHATWG sind bis heute auch nach einer Kooperation nicht im Einklang: Während die WHATWG das Ziel verfolgt, eine abwärtskompatible Spezifikation zu HTML4 zu erstellen, die hauptsächlich auf die Bedürfnisse von Webentwicklern angepasst ist, wünscht das W3C hingegen einen XML-basierten und nicht abwärtskompatiblen Nachfolger. Auch bei der zukünftigen Weiterentwicklung gehen die Ansichten auseinander. So hält das W3C an einer Versionierung der Frontend-Sprache fest und plant HTML5.1 wohingegen WHATWG HTML als lebenden Standard sieht, der ständig weiterentwickelt werden sollte.


Diese Trennung erschwert es nachzuvollziehen, welche Funktionen genau etwa das W3C von der WHATWG übernimmt und warum. Eine Einheitlichkeit ist daher noch lange nicht in Sicht – weiterhin müssen Webentwickler mit Leitlinien leben und den schmalen Grat von Funktionalität und Fortschritt für jedes Projekt individuell neu erarbeiten.


Neuste Beiträge

26. Januar 2018
Stellenausschreibung: Grafik- & Screendesigner/-in gesucht!

Dein Design sieht nicht nur gut aus, sondern nimmt’s online mit jedem anderen auf?

Mit deinen Designs bringst du’s...

26. Januar 2018
Stellenausschreibung: Texter/-in PR und Werbung

Sprachlos kommt in deinem Wortschatz nicht vor?

Bei attentio kommst du zu Wort – und das nicht zu kurz. Als Texter/-in...

18. Dezember 2017
Schlagabtausch 2018

Neues Jahr, neues Datenschutzrecht

Ab dem 25. Mai 2018 gilt europaweit eine einheitliche, bereits am 25. Mai 2016...

15. Dezember 2017
Mit der richten Taktik durchsetzen

Der Touch-Down gelingt nur beim entscheidenden Schritt voraus

Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, heißt die...

07. Dezember 2017
Machen Sie den Check: Wie erfolgreich ist Ihre Website wirklich?

Eine rentable Website vereint alle Erfolgskriterien: Konzept, Benutzerführung, Design, Inhalte, Aktualität und Technik....

30. November 2017
Drei Fliegen mit einer Klappe: Unternehmensmagazine eignen sich perfekt für Kunden, Akquise und Mitarbeiter

Ob zur Neukunden- oder Mitarbeiterakquise, für die Firmenpräsentation auf Messen und Tagungen oder als imageförderndes...

20. Oktober 2017
centuris – the new digital: Ein Angebot speziell für klein- und mittelständische Unternehmen

Mit centuris präsentiert attentio seine neue Marke: Onlinemarketinginstrumente für die kleinen und mittelständischen...

20. Dezember 2016
Müller im Doppelpack: Neue Köpfe zum Jahreswechsel

attentio verstärkte sein Team zum Jahreswechsel mit zwei Neuzugängen, die bereits herzlich im Team willkommen geheißen...

20. Dezember 2016
Fortgebildet: attentio erweitert seine Kompetenzen

Seit April 2014 ist die attentio online- & werbeagentur GmbH offizieller Partner der Shopware AG. 

Im Dezember 2016...

27. September 2016
Webentwickler/in gesucht!

Für unsere spannenden und vielfältigen Kundenprojekte suchen wir Verstärkung in unserem kompetenten und sympathischen...

© 2019 attentio :: online- & werbeagentur GmbH